Veranstaltungen/Termine  

Unsere

2017

   

Ausbildung + Sport  

   

Spielen mit anderen Hunden

- oder doch lieber mit den eigenen Menschen -

Hunde sollen mit Hunden spielen. Bei Begegnungen wird jeder Artgenosse auf seinen Spielwillen geprüft. Man geht extra zu bekannten Hundetreffpunkten um dem Hund einen Gefallen zu tun, und ihm das Spiel mit anderen Hunden zu ermöglichen.

Gibt es für einen Hund Schöneres als mit einem Artgenossen zu spielen?

Werfen wir einen Blick auf das natürliche Verhalten unserer Hunde stellen wir fest, dass das, was ganz viele Hundemenschen tun für den Hund völliger Irrsinn ist. Treffen frei lebende Hundegruppen bei ihrem Streifzug auf eine andere, fremde Gruppe, dann besteht da kein gesteigertes Interesse mal eben jedem freundlich am Po zu schnüffeln und anschließend eine Runde durch den Wald zu tollen. Ganz im Gegenteil: Möchte ein fremdes Tier sich in die eigene Gruppe mischen, wird es vertrieben und kann dabei von Glück sprechen, wenn es mit ein paar Kratzern davon kommt.

Ein Hund möchte nicht ständig und mit jedem spielen und nicht jedem „Guten Tag“ sagen. Es ist in seinen Augen völliger Schwachsinn, wenn sein Zweibeiner der Meinung ist, jeden anderen Hund freudig in sein „Rudel“ aufzunehmen. Unter Umständen setzen wir unsere Hunde damit immens unter Stress, was natürlich vom Charakter des Hundes abhängt. Unser Hund fasst im schlimmsten Fall für sich den Entschluss, jeden anderen Hund vertreiben zu müssen, weil sein Mensch sowieso keinen Plan hat. Und schon ist der Leinenpöbler geboren!

Außerdem kommt hinzu, dass die wenigsten Hunde in der Lage sind, sich angemessen an andere Hunde anzunähern – entspannt, in gemäßigtem Tempo, und sich im Bogen annähernd. Nur wenige Hundehalter können ihre und andere Hunde richtig einschätzen und Spiel von Rüpeleien unterscheiden. Wir treffen im Alltag meistens auf Hunde, die mit extrem angespannter Körpersprache fixieren, sich flach auf den Boden legen, keifend in der Leine hängen oder auch völlig infantil und übertrieben beschwichtigend auf einen zu rennen. Dann auch meist Hundehalter, die das witzig finden und überzeugt sind, dass die Hunde sich auf Anhieb sympathisch sind und unbedingt spielen sollten. Ob das alles so viel Mehrwert für unsere Hunde hat?

Jeder Hund braucht Sozialkontakte! 

Es gilt aber hier, wie fast immer: Qualität vor Quantität. Einem Hund reicht es völlig, wenn er ein, zwei Kumpels hat, die er regelmäßig sieht. Diese Feststellung ist ernüchternd für alle spielwütigen Herrchen und Frauchen. Hunde, die sich sich wirklich mögen, legen sehr viel mehr Wert auf ein harmonisches, ruhiges Miteinander, als auf wilde Raufereien oder Rennspiele. Oft finden Mehrhundehalter es schade, wenn ihre Hunde nicht miteinander spielen. Es heißt dann: „Da ist der Funke nicht übergesprungen“. Wenn Hunde harmonisch und ausgeglichen miteinander spielen ist es immer schön anzusehen und erfreut des Menschen Herz.

Es muss aber nicht immer ein wildes Spiel sein. Gemeinsam ruhen, die Nasen in den Wind halten und die Lage checken ist ebenso gut.

Die Hunde haben im Übrigen immer noch uns Menschen. Viele Hundehalte haben anscheinend vergessen, dass WIR doch im Grunde DER Sozialpartner für unseren Hund sind. Derjenige, der die meiste Zeit mit ihm zusammen ist, Dinge unternimmt, den Alltag bewältigt und mit ihm trainiert. Dazu gehört, dass auch wir mit unseren Hunden spielen, was leider aber die allerwenigsten Hundehalter tun. Spielen heißt in diesem Fall allerdings nicht, irgendwelche Dinge möglichst weit weg zu werfen, sondern ein körperliches Spiel ohne irgendwelches Spielzeug. Dabei wird über Körper und Mimik kommuniziert, über den Boden gekugelt, in den Nacken gezwickt oder anderweitig „geneckt“. Einfach mal gemeinsam Spaß haben. Kommt gut an Regentagen. Probiert’s einfach mal aus :-)

   

Kurse + Übungszeiten  

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von 5 Teilnehmern erreicht ist, führen wir in den Bereichen der Basisausbildung sowie in den angegebenen Sportar- ten Kurse durch, die jeweils 4 Monate dauern. Sprechen Sie uns an. Die Rufnummern der Übungsleiter finden Sie im Menü "Kontakt".


 

   
© DVG-Hundesportverein Haltern am See e.V. 2014